Suche
Close this search box.

Lahmheit an der Vorderhand beim Hund – das sind die möglichen Ursachen

Wenn ein Hund an der Vorderhand lahmt, kann dies verschiedene Ursachen haben. Welche das sein können, erfährst du hier!

Wenn ein Hund an der Vorderhand lahmt, ist unser erster Gedanke, dass eine Gelenkerkrankung am Vorderlauf die Ursache ist. Das ist auch keinesfalls abwegig und hier sollte auch im ersten Schritt nach einer Ursache gesucht werden.

Mögliche Erkrankungen, die hier ursächlich sein können

  1. Eine der häufigsten Erkrankungen der Vorderhand ist die Ellbogendysplasie. Sie zeigt die ersten Symptome in der Regel innerhalb des ersten Lebensjahres. Doch natürlich können auch erst später erste Beschwerden auftreten.
  2. Weiterhin kann auch eine OCD der Schulter vorliegen. Dies ist eine typische Junghunderkrankung, die bereits zwischen dem 4.-9. Lebensmonat erste Beschwerden verursacht.
  3. Auch eine Bicepssehnenreizung oder -entzündung kann vorliegen. Diese ist sehr schmerzhaft und verursacht eine deutliche Lahmheit.
  4. Natürlich kann auch grundsätzlich jedes Gelenk im Vorderlauf – von der Schulter bis hin zum Zehengelenk – von einer Arthrose betroffen sein.

Nicht immer ist die Ursache sofort auszumachen und muss durch entsprechende Untersuchungen herausgefunden werden.

Doch was tun, wenn trotz Lahmheit an der Vorderhand beim Hund keine Ursache herauszufinden ist? Lahmheit an der Vorderhand beim Hund

Es besteht zudem die Möglichkeit, dass der Ursprung der Lahmheit gar nicht in der Vorderhand liegt. So kann eine Hüftproblematik wie eine Hüftarthrose oder Hüftdysplasie beispielsweise eine Lahmheit in der Vorderhand verursachen.

Wie kann das sein? Lahmheit an der Vorderhand beim Hund

Man fragt sich natürlich, ob der betroffene Hund dann nicht hinten eine Lahmheit und Beschwerden zeigen müsste. Möglicherweise tut er das sogar. Grundsätzlich ist das Geschehen aber so zu erklären, dass der Hund seine Hüfte – um bei diesem Beispiel zu bleiben – versucht zu entlasten, weil sie ihm Beschwerden bereitet. Dies tut er, indem er vermehrt Belastung auf die Vorderhand verlagert. Doch dazu später mehr. Lahmheit an der Vorderhand beim Hund

So funktioniert die Bewegung beim gesunden Hund

Erst einmal schauen wir zum Verständnis darauf, wie die Fortbewegung bei einem gesunden Hund funktioniert. Der Hund funktioniert – einfach formuliert – als „Heckantriebler“. Das bedeutet er nimmt den Schub aus der Hinterhand. Dieser wird über die Wirbelsäule nach vorne gegeben. Die Vorderhand, respektive der Schultergürtel sind vor allem da, um Stabilität zu geben.

Zurück zum lahmenden Hund

Wenn wir nun wieder auf unseren Hund mit Hüftproblemen schauen, versucht dieser seine Hinterhand zu entlasten, indem er mehr Last auf die Vorderhand gibt. Das Gleichgewicht der Lastenverteilung und auch der Funktion ist gestört. Denn nunmehr ist die Vorderhand nicht mehr vorrangig da, um Stabilität zu geben. Sie muss nun auch noch den Antrieb mitleisten.

Das geht nicht lange gut

Natürlich macht der Hundekörper einiges mit und kann dies auch eine gewisse Zeit „stemmen“. Doch irgendwann wird die Überlastung der Vorderhand erste Probleme bereiten. Der Hund beginnt zu lahmen. Im weiteren Verlauf jedoch entstehen durch die Überlastung muskuläre Verspannungen, es können aber sogar auch im Zweifelsfall Arthrose ausgelöst werden.

Wenn man also einen Hund hat, der dauerhaft oder auch immer wieder mal zwischendurch vorne lahmt, man aber keine Ursache dafür finden kann, sollte man unbedingt auch den restlichen Bewegungsapparat in Betracht ziehen. Denn nicht immer muss der Ursprung einer Lahmheit am lahmen Lauf zu finden sein. Ist die Ursache dann gefunden und wird behandelt, bzw. beseitigt, dann bekommt man in der Regel auch die Lahmheit an der Vorderhand wieder in den Griff.

Du siehst, es ist immer wichtig, den gesamten Hundekörper zu betrachten, wenn ein Körperbereich sich auffällig, schmerzhaft oder verändert zeigt. Lahmheit an der Vorderhand beim Hund

Alles Liebe, deine Tina

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch) Français (Französisch) Español (Spanisch)

Meine Online Kurse

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

TRAGE DICH JETZT FÜR MEINE REGELMÄßIGEN NEWS EIN

  • tolle Aktionsangebote
  • hilfreiche Informationen zu Gelenkerkrankungen & Tipps wie du deinen Hund unterstützt
  • präventive Maßnahmen
  • die Gesundheit des älteren Hundes, u. v. m.!

Weitere Beiträge

Meine Online Kurse

Nach oben scrollen